FlowM.A beendete 2013 sein Musikerdasein.

FlowM.A, auch "F zum L", schreibt seit 2009 seine eigenen Songs und sammelt damit zahlreiche Klicks auf Youtube.
Am 2. Oktober 2009 gründete er mit seinen damaligen Rapkollegen John Jay und Polska "The Boss" die Crew Chain Gang Records.
Während den ersten Monaten nach der Entstehung wurde sehr viel experimentiert und probiert und es kamen bald weitere Mitglieder hinzu:
MC Chri, Double P und Dome T. Leider Gottes stockten die Bemühungen um besseres Equipment für Studio, Recording, etc.
Somit wurde schnell klar, dass FlowM.A´s Karriere wohl nicht unter den Fittichen von Polska zu Ende gehen wird, aber F zum L konnte dennoch Erfolge einheimsen:
Neben zahlreichen Auftritten in Gars/Kamp und Brunn/Wild waren FlowM.A´s größten Highlights die Auftritte im Kunsthaus Horn bzw. im Festsaal der SHS Gars/Kamp im Zuge der MC Bajazzo Vorstellung vor einigen hundert Leuten. Gemeinsam mit Freezy Trap, Arcas und Lazzee wurde die Bühne recht ordentlich "gerockt".
Inzwischen war FlowM.A kein unbeschriebenes Blatt mehr im Großraum Horn, denn dank seiner Hits "Schreibt mich nicht ab" und "Auch ich geh meinen Weg"
konnte er vielen beweisen, dass durchaus Potenzial in ihm steckte. FlowM.A legte auch eine eigene Fanpage auf Facebook an und konnte so die Leute immer am Laufenden halten. Freezy Trap, Leader und Mitgründer von Locz Grip, war schon vor einiger Zeit auf "F zum L" aufmerksam geworden.
Die beiden brachten unter anderem unter dem Pseudonym The UnFukcNachBars (Mike & Sven) ein Tape als Free-Download heraus.
Mit dem Titel "8-Mann Armee" bekannte sich FlowM.A endgültig zur Crew Locz Grip, welcher er sehr viel zu verdanken hat. Mit Freezy Trap hat er auch einen Song geschrieben, der die Massen deutlich erreichte!
"Zweitausendzwölf" handelt von Ereignissen, die in selbigem Jahr für einige Aufregung sorgten (Acta, Oslo-Attentat, Atomkatastrophe in Japan, etc.).
In einem abwechslungsreichen Musikvideo wurden diese Themen mit einer gesunden Portion Ironie und Humor verarbeitet. Auch mit dem Titel „(S)Exzess“ sorgten die beiden ein wenig später für Aufmerksamkeit.
Mittlerweile ist LG eine 10-Mann Armee und bringt regelmäßig Musikvideos, Alben, Mixtapes, etc. an die Öffentlichkeit.
Auch die mittlerweile legendären LG TV Folgen sorgen regelmäßig für Unterhaltung im Internet.


FlowM.A hat nach langer und gründlicher Planung seinen Traum vom eigenen Soloalbum verwirklichen können. "Nur so nebenbei" heißt das gute Stück und ist für 7 Euro erhältlich (Release - Herbst 2012). Die CD ist qualitativ top und gespickt mit bekannten Feature Gästen. 

Mich auf YouTube abonnieren